« zurück zur Übersicht
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin Universität München, Philosophie / Staatsminister a.D.

Geleitwort

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

Ökonomischer Erfolg und Kommunikation

In seinem Geleitwort beleuchtet Julian Nida-Rümelin die Bedeutung der Kommunikation für wirtschaftliche Effizienz: Kein ökonomischer Erfolg ohne verlässliche Kommunikation. Keine gelungene Kommunikation ohne die allgemeine Befolgung der für die Kommunikation unverzichtbaren Regeln der Wahrhaftigkeit, des Vertrauens und der Verlässlichkeit.

Über den Autor

Julian Nida-Rümelin gehört neben Jürgen Habermas und Peter Sloterdijk zu den renommiertesten Philosophen in Deutschland. Er lehrt Philosophie und politische Theorie an der Universität München und leitet seit 2011 das Münchner Kompetenzzentrum Ethik. Julian Nida-Rümelin ist Autor zahlreicher Bücher und Artikel sowie gefragter Kommentator zu ethischen, politischen und zeitgenössischen Themen. Sein Buch „Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie“ löste intensive Diskussionen in Unternehmen über die Rolle der Ethik in der ökonomischen Praxis aus. 2013 stieß er die Debatte zum Akademisierungswahn mit einem Interview in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung an. Dazu erschien 2014 der Essay „Der Akademisierungswahn. Zur Krise beruflicher und akademischer Bildung“. Weitere Informationen unter www.julian.nida-ruemelin.de und parmenides-academy.de.