« zurück zur Übersicht
Iris Bethge

Iris Bethge Geschäftsführerin Kommunikation Bundesverband deutscher Banken

Praxisbeitrag

Iris Bethge

Kommunikation in Krisenzeiten – das Ringen um Sprache und Position

Die Finanzmarktkrise war auch eine Krise der Sprache – einer Sprache, die in Sprachlosigkeit umschlug, als die Krise eskalierte. Inzwischen haben die Banken erkannt: Vertrauen und Reputation gewinnen sie dann zurück, wenn sie sich verständlich ausdrücken, Dinge beim Namen nennen und Veränderungsprozesse glaubwürdig kommunizieren. Komplexität als Legitimation für komplexe Sprache hat ausgedient. Gleichwohl: Das Ringen um die richtige Sprache hält weiter an.

Über die Autorin

Iris Bethge ist seit dem 1. Juni 2009 Geschäftsführerin beim Bundesverband deutscher Banken in Berlin. In dieser Funktion verantwortet sie die Kommunikation des Verbandes. Zuvor war die gelernte Journalistin mehr als sechs Jahre die Pressesprecherin von Dr. Ursula von der Leyen und leitete den gesamten Leitungsstab des Bundesministeriums für Familie, Senioren Frauen und Jugend. In dieser Funktion hat sie auch den verbeamteten Staatssekretär vertreten. Sie arbeitete zuvor in verschiedenen Zeitungsredaktionen und ist Mentorin der Quadriga Hochschule in Berlin.