« zurück zur Übersicht
Prof. Dr. Frank Brettschneider

Prof. Dr. Frank Brettschneider Universität Hohenheim, Studiengang Kommunikations-Management

Fachbeitrag

Prof. Dr. Frank Brettschneider

Die Verständlichkeit der Kommunikation von Finanzdienstleistern

Erfolgreiche Kommunikation mit den Kunden setzt Verständlichkeit voraus. Doch die Verständlichkeit vieler Finanzdienstleister lässt zu wünschen übrig. Besonders der übermäßige Gebrauch von Fachsprache und Fachbegriffen, die Verwendung von langen und komplexen Sätzen sowie die Formulierung von Sätzen im Passiv sind häufig auftretende Hürden. Das ist das Ergebnis einiger Studien, die in dem Beitrag vorgestellt werden. Sie nutzen den Hohenheimer Verständlichkeitsindex. Mit ihm lässt sich die formale Verständlichkeit von Texten messen. Sehr gut schneiden die Sparkassen ab. Bei den Produktinformationsblättern liegt Goldman Sachs deutlich vorne. Und ein umfassendes Verständlichkeits-Management wird von der ERGO Versicherungsgruppe betrieben. Aber es muss nicht immer ein umfangreiches Verständlichkeits-Management sein. Schon das Einhalten einfacher Regeln könnte die Verständlichkeit von Finanzdienstleistern deutlich verbessern.

Über den Autor

Prof. Dr. Frank Brettschneider ist Kommunikationswissenschaftler an der Universität Hohenheim. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die politische Kommunikation, die Kommunikation bei Bau- und Infrastrukturprojekten sowie die Verständlichkeitsforschung. Mit Hilfe des Hohenheimer Verständlichkeitsindex hat er zahlreiche Texte analysiert – u.a. Wahlprogramme, Produktinformationsblätter, Pressemitteilungen von Unternehmen, Homepage-Texte und Broschüren. Seit 2012 führt er zusammen mit dem Handelsblatt das Verständlichkeits-Ranking der CEOs der DAX 30-Unternehmen durch. https://komm.uni-hohenheim.de/